Jersch-Wenzel, Prof. Dr. Stefi

Vita:

– von 1978–1995 Leiterin der Sektion für deutsch-jüdische Geschichte der Historischen Kommission zu Berlin
– 1995–1998 Gründungsdirektorin des Simon-Dubnow-Instituts für jüdische Geschichte und Kultur, Universität Leipzig
– Vorstandsmitglied der Wiss. Arbeitsgemeinschaft des Leo Baeck Instituts in der Bundesrepublik Deutschland
– Vorstandsmitglied des Forschungsinstituts für die Geschichte Preußens
– Mitglied des Beirats von „Aschkenas. Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden“
– Mitglied des Beirats des „Year Book“ des Leo Baeck Instituts
– Mitglied des Beirats der Otto und Martha Fischbeck-Stiftung (Förderung des Wissenschaftskollegs zu Berlin)
– Stellvertretende Vorsitzende der GEGJ e.V. bis 2007.
– verstorben im Januar 2013.

Forschungsschwerpunkte:

– Geschichte der Juden in Deutschland und Ostmitteleuropa vom 17. bis 19. Jahrhundert
– Geschichte anderer Minderheiten
– Laufende Forschungsvorhaben: Quellen zur Geschichte der Juden in den Archiven der neuen Bundesländer (Herausgeberschaft zusammen mit Reinhard Rürup), Bd. 1, München 1996; Bde. 2–4, München 1999; Bde. 5–6 München 2000; Spezialinventare von Archivalien zur Geschichte der Juden in polnischen Archiven (frühere preußische Ostprovinzen 1772–1939); Betreuung mehrerer Forschungsvorhaben zur Geschichte der Juden in Preußen, Sachsen und Italien

Publikationen:

a) Selbständige Schriften

Jersch-Wenzel, S., Jüdische Bürger und kommunale Selbstverwaltung in preußischen Städten 1808–1848, Berlin 1967 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission zu Berlin 21)
—, Einleitung, Herausgabe und Dokumentation von „Das Leinenhaus Grünfeld. Erinnerungen und Dokumente von Fritz V. Grünfeld“, Berlin 1967 (Schriften zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte 12)
—, Juden und ‚Franzosen’ in der Wirtschaft des Raumes Berlin-Brandenburg zur Zeit des Merkantilismus, Berlin 1978 (Einzelveröffentlichungen der Historischen Kommission zu Berlin 23)
—, Der ‚mindere Status’ als historisches Problem. Überlegungen zur vergleichenden Minderheitenforschung, Berlin 1986 (Informationen der Historischen Kommission zu Berlin, Beiheft 6)
—, Deutsch-jüdische Geschichte in der Neuzeit, Bd. 2: 1780–1871 (zusammen mit M. A. Meyer und M. Brenner), München 1996; engl. Ausg. New York 1997; hebr. Ausgabe ist in Vorbereitung

b) Handbuchbeiträge/Lexikonartikel

Jersch-Wenzel, S., 17 Artikel über jüdische Gemeinden in Brandenburg, in: Germania Judaica, Bd. III, 1350–1519, 1.Teilband: Ortschaftsartikel Aach – Lychen, hg. von A. Maimon, Tübingen 1987
—, 18 Artikel über jüdische Gemeinden in Brandenburg, in: Germania Judaica, Bd. III, 1350–1519, 2. Teilband: Ortschaftsartikel Mährisch-Budwitz – Zwolle, Tübingen 1995
—, Artikel in der NDB und im Biographischen Lexikon der Weimarer Republik

c) Beiträge in Sammelwerken und Zeitschriften

Jersch-Wenzel, S., Der Einfluß zugewanderter Minoritäten als Wirtschaftsgruppen auf die Berliner Wirtschaft der vor- und frühindustriellen Zeit, in: Untersuchungen zur Geschichte der frühen Industrialisierung, hg. von O. Büsch, Berlin 1971 (Einzelveröffentlichungen der Historischen Kommission zu Berlin 6), S. 193ff.
—, 300 Jahre Jüdische Gemeinde zu Berlin, in: Leistung und Schicksal. 300 Jahre Jüdische Gemeinde zu Berlin. Katalog zur Ausstellung, Berlin 1971, S. 10ff.
—, Die Lage von Minderheiten als Indiz für den Stand der Emanzipation einer Gesellschaft, in: Sozialgeschichte Heute. Festschrift für Hans Rosenberg zum 70. Geburtstag, hg. von H.-U. Wehler, Göttingen 1974 (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft 11), S. 365ff.
—, Minderheiten in der preußischen Gesellschaft, in: Moderne Preußische Geschichte. Eine Anthologie, Berlin 1981 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission zu Berlin 52/1), S. 486ff.
—, German Jews in the Rural Economy, in: Revolution and Evolution. 1848 in German-Jewish History, Tübingen 1981 (Schriftenreihe wissenschaftlicher Abhandlungen des Leo Baeck Instituts 39), S. 117ff.
—, The Jews as a „Classic“ Minority in Eighteenth- and Nineteenth-Century Prussia, in: Year Book Leo Baeck Institute 27, 1982, S. 37ff.
—, Die Herausbildung eines ‚preußischen‘ Judentums, in: Juden in Preußen – Juden in Hamburg, Hamburg 1983 (Hamburger Beiträge zur Geschichte der deutschen Juden 10), S. 11ff.
—, Hugenotten, Juden und Böhmen in brandenburgischen Städten des 18. Jahrhunderts, in: Immigration et société urbaine en Europe occidentale. XVIe – XXe siècle, hg. von E. François, Paris 1985, S. 101ff.
—, Juden als Bestandteil der oberschlesischen Bevölkerung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Deutsche – Polen – Juden. Ihre Beziehungen von den Anfängen bis ins 20. Jahrhundert, hg. von S. Jersch-Wenzel, Berlin 1987 (Einzelveröffentlichungen der Historischen Kommission zu Berlin 58), S. 191ff.
—, Stadt und Staat. Die Marktbuden der Juden in Danzig 1821/22, in: Geschichte als Aufgabe. Festschrift für Otto Büsch, hg. von W. Treue, Berlin 1988, S. 185ff.
—, Minderheiten in der bürgerlichen Gesellschaft: Juden in Amsterdam, Frankfurt und Posen, in: Bürgertum im 19. Jahrhundert. Deutschland im europäischen Vergleich, hg. von J. Kocka, München 1988 (dtv 4482), S. 392ff.
—, Zur Geschichte der jüdischen Bevölkerung in der Provinz Posen im 19. Jahrhundert, in: Juden in Ostmitteleuropa. Von der Emanzipation bis zum Ersten Weltkrieg, hg. von G. Rhode, Marburg 1989 (Historische und landeskundliche Ostmitteleuropa-Studien 3), S. 73ff.
—, Die Juden im Zeitalter der Aufklärung, in: Zerbrochene Geschichte, hg. von D. Blasius und D. Diner, Frankfurt a. M. 1991, S. 53ff.
—, Juden in Preußen – Preußische Juden?, in: Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte 20, 1991, S. 437ff.
—, Der Neubeginn jüdischen Lebens in Berlin seit 1671: Die ersten Generationen, in: Jüdische Geschichte in Berlin. Essays und Studien, hg. von R. Rürup, Berlin 1995, S. 13ff.
—, Jewish Economic Activity in Early Modern Times, in: In and out of the Ghetto. Jewish Gentile Relations in Late Medieval and Early Modern Germany, hg. von R. Po-Chia Hsia und H. Lehmann, Washington 1995, S. 91ff.
—, Ländliche Siedlungsformen und Wirtschaftstätigkeit der Juden östlich der Elbe, in: Jüdisches Leben auf dem Lande, hg. von M. Richarz und R. Rürup, Tübingen 1997, S. 79ff.
—, Posener Juden in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Die Sicht von außen – die Sicht von innen, in: Geschichte und Emanzipation. Festschrift für Reinhard Rürup, hg. von M. Grüttner, R. Hachtmann und H.-G. Haupt, Frankfurt a. M., New York 1999, S. 261ff.
—, Grundlagen der Judenemanzipation bis 1848 im östlichen Mitteleuropa: Politische Rechte, soziale Stellung und religiöse Strömungen, in: Judenemanzipation, Antisemitismus und Judenverfolgung, hg. von J. K. Hoensch, Essen 1999, S. 21ff.

d) Herausgeber- bzw. Mitherausgebertätigkeit

Jersch-Wenzel, S. (Hg.), Deutsche – Polen – Juden. Ihre Beziehungen von den Anfängen bis ins 20. Jahrhundert, Berlin 1987 (Einzelveröffentlichungen der Historischen Kommission zu Berlin 58)
— & Barbara John (Hg.), Von Zuwanderern zu Einheimischen. Hugenotten, Juden, Böhmen, Polen in Berlin, Berlin 1990
— & M. Awerbuch (Hg.), Bild und Selbstbild der Juden Berlins zwischen Aufklärung und Romantik, Berlin 1992
— & R. Rürup (Hg.), Quellen zur Geschichte der Juden in den Archiven der neuen Bundesländer, Bd. 1, München 1996
—, N. Haase, & H. Simon (Hg.), Die Erinnerung hat ein Gesicht. Fotografien und Dokumente zur nationalsozialistischen Judenverfolgung in Dresden 1933–1945, Leipzig 1998
— (Hg.), Die Memoiren des Moshe Wasserzug. Mit einer Einleitung von Jakub Goldberg, Leipzig 1999
— & R. Rürup (Hg.), Quellen zur Geschichte der Juden in den Archiven der neuen Bundesländer, Bde. 2–4., München 1999
— (Hg.), Juden und Armut in Mittel- und Osteuropa, im Auftrag des Simon-Dubnow-Instituts hg. … in Verbindung mit F. Guesnet, G. Pickhan, A. Reinke & D. Schwara, Köln, Weimar 2000
— & R. Rürup (Hg.), Quellen zur Geschichte der Juden in den Archiven der neuen Bundesländer, Bd. 5, München 2000

Annäherungen. Beiträge zur jüdischen Geschichte in Mittel- und Osteuropa, hg. von S. Jersch-Wenzel (in Vorbereitung)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.